#52b7981ab64dc076191c0524ad6041e43f096569baf78aa13315871d0323176418ef3a5b6757c82198942c4482c27d2d3eb52fc0d1ee467eaeec6c93402ba7dc8500f5c81870c24dd187b3fcd729b21f8cde7dfa0d2b355cac39036992b85255e05424aee42247406b3085d770a4b054079becb978d3f1ca8b8fc6e3c346f0ce06ccea324c819157aa662f35270a3f0cf0873a91b499e265ff6d78ff6e8985a0 Heiden-Spektakel-2015 - Mittelaltermarkt

Mittelaltermarkt

 

  • Markttreiben
  • Markttreiben
  • Markttreiben
  • Pipes and Drums in Action
  • Umzug der Aktiven
  • Die Marktwache
  • Die Kämpen
  • Bauchtanz
  • Lagerleben
  • Die Schmiede
  • Ein Marktstand
  • Die Taverne
  • Der Vogt
  • Bereit zum Kampf

 

Liebe mitwirkenden Lager-, Künstler- und Händlers-Leut, werte Besucher!
 
DANKESCHÖN !!!
 
An dieser Stelle möchte sich das "Heiden-Spektakel" herzlich bei Euch für die Treue (oder Euer erstmaliges Vertrauen) bedanken, die Ihr uns beim "Heiden-Spektakel 2015" (unserem vierten Markt) entgegen
gebracht habt. Durch unsere gemeinsamen Bemühungen, besonders aber auch durch die vielen, positiven Rückmeldungen,die uns bis jetzt erreicht haben, wird deutlich: Wir werden immer besser - natürlich sind wir dabei vor Allemauf Eure erbrachte Mithilfe und Treue angewiesen.
Trotz wolkenverhangenen, von gefühltem Dauerregen geprägten, wahrhaft grauenhaften Wetters am Samstag, haben wir uns nicht unterkriegen lassen (obwohl das ordentlich an den Kräften gezehrt hat).
Da sich der Sonntag dann bis kurz vor den Abbau witterungstechnisch versöhnlich zeigte, fanden auch diejenigen den Weg zu uns, die tags zuvor an der herabregnenden Nässe verzweifelten.
 
Das lange vorher bestellte "Kaiserwetter" können wir zwar nicht garantieren, werden die allgemeine Wetterentwicklung im Jahresverlauf aber in die Planungen zu kommenden Veranstaltungen mit einfließen lassen, damit wir möglichst von der ersten bis zur letzten Minute das nächste "Heiden-Spektakel" genießen können und die Verabschiedung dannnicht wieder so "holterdipolter" vor sich geht, wie in diesem Jahr.
 
Die Größe der diesjährigen Veranstaltung hat aus unserer Sicht deutlich gezeigt, dass wir mit der Liegenschaft "Alt Eben-Ezer" sicherlich das quantitative Maximum dessen, was machbar ist, erreicht haben. Bei der Organisation während des Marktes waren auch wir deutlich an unseren Grenzen und konnten vieles von dem, was wir eigentlich in Ruhe genießen wollten, gar nicht wahrnehmen. Wir bitten dabei um Euer Verständnis.
 
Da uns diese besondere Örtlichkeit mit ihren BewohnerInnen und MitarbeiterInnen aber ans Herz gewachsen ist, wird es (der Zustimmung der  verantwortlichen vorausgesetzt) sicherlich auch dort wieder ähnliche Veranstaltungen geben. Dennoch halten wir nach weiteren Veranstaltungsorten Ausschau, um eine weitere (quantitative) Entwicklung möglich zu machen.
 
Ob wir die Gunst dieses Jahres nutzen, und durch den willkommenen "Stolperer" an der bisherigen Praxis festhalten,alle zwei Jahre (und dann in den "nicht-fußball-dominierten", ungeraden Jahren) einen Markt ab zu halten, der dann organisatorisch wertvoller wird, oder in den (sehr anstrengenden) Jahresrhytmus verfallen, bleibt abzuwarten.
 
Wie auch immer die gemeinschaftlichen Entscheidungen ausfallen werden: Wir hoffen, dass wir uns mehrheitlich
wieder sehen werden beim nächsten "Heiden-Spektakel"!
 
Wir freuen uns auf Euch!
 
Euer
Heiden-Spektakel e.V.